Deist-der-Zukunftsmacher.de
Deist der Zukunftsmacher – kopfbild-5.jpg
Auszeichnung

Familieninterne Nachfolgelösung

« Lebenswerk erhalten

st in der Familie des Unternehmers ein persönlich und fachlich geeignetes Kind vorhanden, erhält dieses in der Regel den Betrieb. Wird das Kind bereits Jahre vor dem Ausscheiden des Seniors in die unternehmerische Verantwortung einbezogen, können Fehlentwicklungen vermieden werden.

Zur fließenden Gestaltung der Unternehmensnachfolge kann der Unternehmer sein Kind zunächst im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses, evtl. mit entsprechenden Vollmachten, beschäftigen, und nach angemessener Zeit das Kind in sein Unternehmen aufnehmen, um es gemeinsam mit ihm im Rahmen einer Personengesellschaft oder GmbH fortzuführen. Nach einigen Jahren kann der Senior dann aus der Gesellschaft ausscheiden.

Ein Verkauf des Betriebs unter fremdüblichen Bedingungen stellt bei der familieninternen Nachfolgelösung eher die Ausnahme dar, ist aber durchaus eine Option. Diese Option könnte in Betracht kommen, wenn das Unternehmen hinsichtlich der Finanzierung auf neue Beine gestellt werden soll.

Da oft weiteres Vermögen fehlt, muss die Versorgung der Eltern sichergestellt werden. Diese kann zum Beispiel durch Nießbrauchslösungen oder Versorgungsrenten erfolgen. Wichtig ist dabei auch, dass die Eltern nach der Übertragung möglichst von betrieblichen Sicherheiten freigestellt werden.

Sind weitere Kinder als Erben vorhanden, droht dem Unternehmensnachfolger eine Liquiditätsgefährdung durch Pflichtteilsergänzungsansprüche. Diese können durch begrenzte Pflichtteilsverzichte, eventuell in Verbindung mit der Zahlung von Gleichstellungsgeldern vermieden werden.

Die Errichtung einer Stiftung im Rahmen der Unternehmensnachfolge stellt eine Lösungsmöglichkeit bei kinderlosen Ehepaaren oder bei Kindern, die kein Interesse am Unternehmen haben, dar.

 
« Lebenswerk erhalten